Bank Kredit Zinsen

Bankkreditzinsen

Nun ist ein Ende der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank in Sicht. So tun Kreditnehmer jetzt gut daran, ihre Kreditbedingungen zu sichern. Nutzen Sie unseren Kreditrechner und verschaffen Sie sich einen sofortigen Überblick über Ihre Bedürfnisse, Ihr Budget, Ihre Laufzeit und vieles mehr über Ihre Finanzierung. Zinssätze und nicht erstattungsfähige Kosten des Kreditgebers. Auf der anderen Seite erhalten wir von der Bank auch eine Vergütung in Form von Sparzinsen in Abhängigkeit von der Höhe der Bareinlage und der Laufzeit.

Argentiniens Bank offeriert WM-Kredit

Es sind auch Kreditinstitute beteiligt, zum Teil mit sehr fragwürdigen Darlehen. Warum also nicht die Weltmeisterschaft auf Kredit ausprobieren? Das hat die argentinische Bank BBVA Bank Frankreich gedacht: Warum kein Kredit für die Weltmeisterschaft?

Wer jede der 84 Tranchen für den braven Kredit bezahlt, bekommt auch noch die Steuer und Abgaben für das vergangene Jahr. Schöne WM-freundliche Bank, nicht wahr?! Jeder, der glaubt, dass die Bank dieses Ratendarlehen aus reinem Wohltätigkeitszweck und Fußball-Leidenschaft heraus vermittelte, täuscht sich. Du bekommst die Millionen fürstlicher Pesos. Egal.

Weshalb ist die BBVA Bank Frances so von ihrem Angebot begeistert? Ungeachtet der hoch angesetzten Zinssätze. Der Glaube der Bank und die Bereitschaft der Argentiniens, diese anscheinend gewagte Anlage zu tätigen, lässt sich durch die argentinische Konjunktur begründen. Also spielen die argentinischen Spieler Poker.

Zugleich ist es für die Bank nach wie vor ein gutes Jahr. Bereits in weniger als einem Jahr hat die Bank über 8.000 dieser WM-Darlehen verkauft. Die Bank, die argentinischen Mitarbeiter und ihre Nationalmannschaft sind begeistert. In Russland können sie sich dank des Kredits auf eine energische Betreuung von zu Hause aus verlassen.

Wird sich die Argentinier-Nationalelf, für die das Team der Bank von Alberteste der Bank dafür herzlich gedankt hat, auch bei der Bank bedanken?

Kreditinstitute müssen über Zinsänderungsrisiken informieren.

Der BGH urteilte, dass die Kopplung von Darlehen an die Devisenkurse nicht unmoralisch sei. Die Bank muss jedoch klar auf die Gefahren solcher Geschäfte hindeuten, sonst ist sie schadenersatzpflichtig.

In ihrem Kreditvertrag mit der beschuldigten Bank hat die Kommune die ihrer Meinung nach überhöhten Zinssätze bestritten. Sie hatte im Juli 2007 ein neues Darlehen über etwas mehr als 3 Mio. EUR mit einer Restlaufzeit von 38 Jahren bei der Bank zur Rückzahlung eines noch ausstehenden Kredits aufgenommen.

Gemäss der Absprache sollten die Zinsen für das Darlehen an den Umrechnungskurs des Euros gegenüber dem Schweizerfranken gebunden sein. Der Zins ist unter diese Grenze gestiegen. Dies hatte die Bank der Kommune mit einer Darstellung inklusive einer Tafel mit dem entsprechenden Wechselkurszinssatz von 1,39 bis 1,65 dargestellt. Die Bank hatte der Kommune auch eine Darstellung des Wechselkurszinssatzes von 1,39 bis 1,65 vorgelegt. Die Bank hatte auch der Kommune eine Darstellung des Zinssatzes zur Verfügung gestellt.

Von einem Preis von 1,42 auf 1,39 erhöhte sich der Zins allmählich von 4,34 auf 5,43 vH. Die Bank hatte in mehreren Beratungssitzungen vor Vertragsabschluss auch weitere Optionen zur Umschuldung mit leicht erhöhten, aber fixen Zinssätzen vorgelegt.

Zwischen den Sätzen 1.43 und 1.42 wurde in der Tafel ein fetter Bindestrich mit den Worten "Barriere", bei 1.44 die Worte "niedrigstes Historienniveau " und bei 1.45 die Worte "untere Grenze des ZK der SNB" verwendet. Auf Basis dieser Erkenntnisse beschloss die Kommune schliesslich, ein Darlehen mit wechselkursbasierten Zinsen aufzunehmen - mit verheerenden Folgen:

In naher Zukunft hat sich der Kurs des Frankens so deutlich erhöht, dass die Zinsen auf 18,99 Prozentpunkte pro Jahr gestiegen sind. Als unmoralisch bezeichneten die Vertreter der Kommunen den abgeschlossenen Vertrag wegen der außergewöhnlich hoch angesetzten Zinssätze. Nicht einmal die Richter in Karlsruhe haetten den Leihvertrag fuer unmoralisch gehalten. Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses lag der Zinssatz noch unter dem Marktzins und die Kommune stand damit zunächst besser da als ohne Umplanung.

Die Senatorin entschied jedoch, dass die Bank ihren Verpflichtungen zur Information der Öffentlichkeit über das Risikopotenzial einer solchen Zinserhöhung nicht nachkommen konnte. Die Bank habe dies jedoch in dem vorliegenden Falle nicht gemacht, so der BGH.

Aus dem Kontrakt ging die Unabhängigkeit von Wechselkursen und Zinssätzen hervor. Allerdings wurde das Nichtvorhandensein einer Zinsobergrenze in den Diskussionen nicht explizit angesprochen. Im Gegenteil, die Gefahren wurden gar heruntergespielt, weil nur vorteilhafte Rahmenbedingungen wie die Strategie der SNB und das Wechselkursverhältnis der letzten Jahre aufgezeigt wurden, obwohl der Kontrakt eine so lange Vertragsdauer hatte.

Das bedeutet jedoch nicht, dass die Gemeinschaft sich vom Auftrag abmelden kann.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum