Bank Scotland Tagesgeld

Schottland Bank Callgeld

Sie gilt als Inbegriff einer Direktinvestitionsbank und ist in Deutschland aufgrund der attraktiven Zinssätze auf ihren Tages- und Termingeldkonten sehr beliebt. Nun zu unseren Bank of Scotland Callgeld-Erfahrungen. Damit wir unseren Lesern maximale Transparenz bieten und ihnen eine differenzierte Sicht auf das Tagesgeldangebot geben können, haben wir für unseren Test zehn Kategorien entwickelt. Die Finanzinstitution gilt als Pionierin technischer Finanzinnovationen und hat bereits in den 1980er Jahren das Online-Banking eingeführt.

Call Money der Bank of Scotland

Das in Edinburgh beheimatete Unternehmen Bank of Scotland vertreibt Finanzierungsprodukte für Privat- und Firmenkunden, darunter Tages- und Termingeldkonten. Die Tagesgelder der Bank of Scotland (nicht zu verwechseln mit der Royal Bank of Scotland, kurz RBS) bieten eine variable und gesicherte Investition zu günstigen Anteilen. Die Tagesgeldkonten der Bank of Scotland eignen sich besonders für die Investition kleiner und mittlerer Geldbeträge, die nicht wesentlich über 500.000 EUR liegen.

Die für die Investitionssumme ausgeschüttete Verzinsung ist nicht von der Summe der Investitionssumme abhängt. Derzeit werden 0,10% Zins p.a. verteilt - der jeweils gültige Zinssatz richtet sich ebenfalls nach dem Geldmarktniveau. Die Garantie der Bank of Scotland, die Tagesgeldsätze immer über dem Leitzinssatz der Deutschen Bundesbank (EZB) zu belassen, gewährleistet jedoch im Prinzip ein günstiges Zinssatzniveau.

Für Beträge über 500.000 EUR können andere Zinsen zur Anwendung kommen. Auch in puncto Security ist das Tagesgeld der Bank of Scotland überzeugend: Die Verwendung von Sicherheitspasswörtern und -fragen sowie das neue mTAN-Verfahren gewährleisten einen bestmöglichen Datenschutz, und auch das für die Kontoführung des Tagesgeldes verwendete Bezahlsystem wurde vom TÜV Saarland als besonders unbedenklich eingestuft.

Die Bank of Scotland kündigt bald Callgeld mit 2,3% Zinssatz an.

"Ein starker Start, aber ein langsamer Rückgang" - so lautet bedauerlicherweise auch das Leitmotiv für das Callgeld der Bank of Scotland.

Die Bank of Scotland liegt dann mit einem Zinssatz von 2,3% auf dem sechsten Rang im Zinssatzvergleich und lässt die Mehrheit der neuen Kundschaft anderen Instituten, wie 1822direkt mit 2,75% oder ING-DiBa mit 2,5% anheim.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum