Che Bank Online

Online-Checkbank

Wie Sie den photoTAN-Prozess der Deutschen Bank aktivieren. Dt. Bank: Bald wieder zweistellige Werte? Das Unternehmen legt am Mittwoch, den 23. November, seine Zahlen für das dritte Geschäftsquartal vor. Soeben hat die englische Investitionsbank HSBC ihr Preisziel für die DEZA von 12 auf 11 EUR herabgesetzt. In einer neuen Branchenanalyse hat Analysehaus Alévizos Alevizakos nur fünf Aktien aus Europa unter den Top 10 der Banken: UBS, Barclays, Credit Suisse und Société Générale.

Die Wertpapiere der Deutsche Bank liegen auf dem zehnten und damit letzen Rang, und für das Unternehmen sind sie nach wie vor haltbar. Die Deutsche Bank-Aktie wird ihr Untergewicht beibehalten. Nach wie vor gehen die USA in ihrer jetzigen Zwölfmonatsstudie davon aus, dass das Kursziel für die Deutsche Bank-Aktie bei 9,00 EUR liegt.

Für die Deutsche Bank steht vor allem die Kostenseite im Vordergrund, an der die Bank weiterarbeite. Darüber hinaus erschwert die Furcht vor Arbeitsplatzverlusten die Motivation der Beschäftigten, die Restrukturierung der Bank voranzutreiben. Chartseitig hat der DAX seit einigen Monaten mit der 90-Tage-Linie zu kämpfen, die derzeit bei 9,90 EUR notiert.

Über der 10-EUR-Marke liegt der Kurs von 10,40 EUR und entspricht damit einem Rückgang, der seit Januar intakt geblieben ist. Eine Talfahrt unter 9,45 EUR würde ein Abwärtspotenzial bis zur 9 EUR-Marke aufzeigen.

Der EuroStoxx 50: Bank steigt aus dem Leitindex für die Euro-Zone aus - Konjunktur

Damit ist die Bank nicht mehr eines der 50 hochwertigsten börsennotierten Unternehmen im Euroraum. Das größte Geldinstitut Deutschlands muss den EuroStoxx 50 wegen des dramatischen Kursrückgangs aufgeben. Auch der Energieversorger Eon stammt mit der Dt. Bank am Mittwoch, den 16. Mai, aus dem führenden Index Europas. Das Gasunternehmen Linde, das im Begriff ist, mit seinem US-Konkurrenten Praxair zu fusionieren, hat den Schritt in den EuroStoxx 50 gemacht.

Dies belegt ein Ranking der Deutschen Börse vom vergangenen Jahr. Mit dem EuroStoxx 50 sind die 50 hochwertigsten Firmen der Euro-Zone gemeint. Zu den Indizes gehören Schwergewichte der deutschen Industrie wie SAP, Siemens, Daimler und Allianz sowie die französischen Ölgesellschaften Total und der Flugzeughersteller Airbus. Der Abstecher schadet für die Bank nicht nur ihrem Image.

Indexveränderungen sind besonders bedeutsam für Aktienfonds, die Indexe eins zu eins verfolgen (ETFs). Weil viele Investmentfonds den EuroStoxx 50 verfolgen, müssen sich die Anleger von den Deutsche Bank-Aktien scheiden. Allein seit Anfang des Jahres hat der Kurs der Deutsche Bank im Eurostoxx 50 mehr als 37 Prozentpunkte verloren. In den EuroStoxx 50 werden auch das spanische IT-Unternehmen Amadeus IT Group sowie der Luxusgüterkonzern Kaiserslautern miteinbezogen.

Abstammung des französischen Baustoffherstellers Saint Gobain. Der Rückzug aus dem EuroStoxx 50 hat die Strategie des Konzerns zur Steigerung der Rentabilität nicht verändert, so die Bank.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum