Deutsche Bank Abzocke

Abzocke der Deutschen Bank

In Deutschland ist die Deutsche Bank der einzige große Partner der Global ATM Alliance. Sehr geehrtes Deutsche Bank Team, ihr seid die größten Abzocker, die ich kenne! Opfer von Lehman: Deutsche Finanzinstitute hatten US-Banknoten verkauft. "Du vertraust der Bank, auch wenn du viele Jahre dort warst. Es spielt keine Rolle, ob es sich um die Postbank oder die Deutsche Bank handelt.

Deutsche Bank Online-Brokerage im Test: Vor- und Nachteile für die Deutsche Bank

In der Deutschen Bank wird der Online-Brokerage-Service unter dem Markennamen maxblue.de angeboten. Mit mehr als 23.000 Mitarbeitern ist die Deutsche Bank die grösste Bank Deutschlands. Die 1870 gegründete Deutsche Bank ist heute eines der bedeutendsten Finanzinstitute der Welt. Dass die Deutsche Bank auch Wertschriftengeschäfte durchführt, braucht nicht ausdrücklich zu erwähnen.

Das Wertpapierportfolio der Deutsche Bank wendet sich mehr an Investoren, die eine Betreuung vor ort in einer der Niederlassungen wünschen, als an Investoren, die ihre eigenen Investitionsentscheidungen und ihr Portfolio selbst bestimmen und verwalten wollen. Allerdings müssen sie nicht auf die Kompetenz der Dtb. auskommen.

Die Investmentberater der Deutsche Bank sind auch für die Online-Kunden von maxblue da. Deutsche-Bank Online-Brokerage im Test: Nicht zu übersehen ist das Online-Brokerage der Deutsche Bank unter dem Markennamen maximblue mit dem unter Deutsche-Bank.de beworbenen normalen Kontoangebot. Letzteres ist ein kostenpflichtiges Übernahmeangebot der Niederlassungen.

Nur für das "Junge Depot" der Deutsche Bank gibt es keine aktuellen Verwahrgebühren, sondern nur für Jugendliche. Die Kosten für das Package "Komfort" liegen bei 19,99 EUR pro Jahr, für "Dynamik" bei 288 EUR pro Qu. Die " Flexible " Offerte ist nur für bestehende Kunden gültig und kann nicht erneut in Anspruch genommen werden. Andere Depotgattungen richten sich an Grossanleger mit einem verfügbaren Eigenkapital von mind. zwei Mio. E.

Die Deutsche Bank Online Brokerage und der Name Maxblue sind für Stammkunden nahezu immer die beste Lösung als die Offerten der Zweigstellen. Das Deutsche Bank Online Vermittlungsgeschäft unter dem Markennamen Maxblue ist nicht zu vermischen mit den Einzahlungsangeboten der Zweigstellen. Die Deutsche Bank Online-Brokerage ist billiger, als Sie denken.

Mit Maxblue hingegen verzichtet die Deutsche Bank auf eine Einlagegebühr. Viele Makler berechnen eine Pauschale pro Auftrag zuzüglich einer prozentualen Provision, während Maxblue nur im Verhältnis zum Auftragswert abrechnet. Die Bandbreite der für die Sparmodelle zur Verfügung stehenden Mittel ist besonders groß. Für Sparmodelle ab 50 EUR gewährt Maxblue in der Regel einen 50-prozentigen Nachlass auf den Emissionszuschlag, bei einigen gar 100-prozentigen.

Bei der Anschaffung von Exchange Traded Funds (ETFs) der Deutschen Bank-Tochter db X-Trackers und der Firma ConStage im Zuge eines Sparmodells verzichtet der Makler auf alle anfallenden Transaktionsgebühren. Auch die Festlegung von Limiten ist kostenlos, der Makler berechnet nur die Kosten für Löschungen. Das Maxblau liegt etwas niedriger. Zusätzlich zu den ausschließlichen Offerten nur für Deutsche Bank-Broker und besseren Ausgabeaufschlägen für viele Investmentfonds gibt es für die Deutsche Bank auch spezielle Incentives beim Depotwechsel: Wer sein Konto auf Maxblue umgestellt oder in ein neueröffnetes Custody-Konto einbezahlt und das Geldbetrag innerhalb von vier Kalenderwochen zum Wertpapierkauf verwendet, bekommt einen Gutschriftbonus von bis zu EUR 2.500.

Für Einlagen ab einem Wert von 5000 EUR wird eine Aufgeldzahlung von 50 EUR und für Einlagen ab einem Wert von einer 1/2 Mio. EUR eine Aufgeldzahlung von 2.500 EUR geleistet. Darüber hinaus kann ein Maxblau Kontokorrentkredit vergeben werden, um in kritischen Zeiten agieren zu können. So bietet Maxblau Händlern zum Beispiel Zugang zu Analyse- und Podcast-Angeboten aus der Research-Abteilung.

Sie können auch ohne Registrierung abgerufen werden, und auch für Kundinnen und Kunden anderer Makler gibt es hier spannende Neuigkeiten. Maxblue bezahlt nur den kompletten Tauschbonus von 2.500 EUR für Einlagen mit einem Wert von 500.000 EUR oder mehr, aber auch Investoren mit einem Wert von 5.000 EUR oder mehr bekommen eine Aufschlag. Mit viel Engagement stellt die Deutsche Bank den Anlegern aktuelle Daten und Auswertungen für das Online-Brokerage zur Verfügung.

Aber Maxblue ist kostspielig, vor allem bei höherem Auftragsvolumen und häufigem Umsatz. Der Makler Maxblue hat in diversen Testreihen gut abgeschnitten. Der Makler Maxblue hat in mehreren Testreihen gut abgeschnitten. Von der Firma Maxblue. Ausschlaggebend ist neben den Handelsbedingungen die vom Makler bereitgestellte Zeitungssoftware. Allerdings ist es für Investoren, die ihr Portfolio aktiver verwalten wollen, von Bedeutung, dass die Lösung eine leicht verständliche und benutzerfreundliche Applikation ist.

Das kann die max blue Trading Platform tun. Der weitere große Pluspunkt von Maxblau besteht darin, dass alle von Maxblau angebotene Wertschriften und Derivate auf der gleichen Basis gelistet werden können. Im Rahmen unseres Tests waren jederzeit fachkundige Gesprächspartner über den Onlinebroker erreichbar. Hier kann auch der Online-Broker durchsetzen.

In der Academy zum Beispiel stellt das Unter-nehmen eine Fülle von Wissen über den Handel an einer Bi-se vor. Dabei weise ich dies nicht nur auf eine fachkundige Betreuung, sondern auch auf ein gutes Spektrum an Fortbildungsmaßnahmen hin. Die Deutsche Bank offeriert kleinen Investoren unter dem Titel Maxblue ein überraschend attraktives Übernahmeangebot. Allerdings nimmt mit einem großen Auftragsvolumen von 4000 EUR oder mehr die Lücke zu Discount-Brokern wie Degiro zu, und Tageshändler finden Pauschalangebote wie Benk billiger.

Das gute Informationsspektrum, das nicht zuletzt der Muttergesellschaft Deutsche Bank zu verdanken ist, ist ein weiteres Plus. Sehr gut ist auch die Auswahl an Investmentfonds und Treuhandfonds für Sparmodelle.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum