Deutsche Bank Bewertung

Rating der Deutschen Bank

Plagiate in der Finanzwelt oder nur Glück? Mit Robin als erster lokaler Zweigniederlassung hat die deutsche Bank im Jahr 2017 einen Digital Asset Manager gestartet. Sie nannten ihn Robin - kurz für Robo-Invest. Sie stützt sich dabei auf das Wissen ihrer Finanzmarktanalysten. Dabei wird Robin die jahrelange Investmenterfahrung der Bank mit einem innovativen Umgang mit dem Thematik verbinden. Erstens: Für die Deutsche Bank ist "Robin" nicht der erste Anlauf, einen so genannten Robo Advisor, einen Digital Asset Manager, zu errichten.

Robins ist eine Verbindung von Mensch und Gerät. Anstatt sie einzuhalten, hat die Bank einen Neuanfang angekündigt. Du hast Recht: Robin ist dieser Neuanfang, aber nicht auf der Internetseite der Deutsche Bank zu sehen und nur über die Online-Investitionsplattform Maxblau zu betreten. Erst 2018 wird Robin H uber die Webseite der Bank informiert.

Robins Standort ist auf den ersten Blick dem Münchener Robo Advisor Scalable Capital sehr ähnlich. Robins feste Gewichtungen werden permanent beibehalten und Änderungen im Portefeuille in geringem Umfang vorgenommen, anstatt sie neu auszugleichen. Die Deutsche Bank vertraut auf das "Value at Risk"-Prinzip, das in engem Zusammenhang mit der Schwankungsbreite steht.

Damit wird bereits deutlich, dass Scalable Capital auch die eingeschlagene Richtung weiterverfolgt, die ihm bisher einen USP auf dem dt. Aktienmarkt verschafft hat. Doch Vorsicht: In der Deutsche Bank greifen Menschen in den Vorgang ein. Auf der Webseite steht: "Die Anlagestrategen der Bank erstellen regelmässig Kapitalmarktbewertungen der Verfahren. Was die Preise betrifft, so hat sich die Deutsche Bank für die einfache Gliederung wie Scalable Capital with Robin entschieden (bis auf wenige Details) (obwohl sie etwas kostspieliger ist).

Darüber hinaus werden die Fondseinnahmen (durchschnittlich rund 0,25 Prozent) durch die Verwaltungsgebühr "Robin" von 0,8 bis 1 Prozentpunkten ergänzt. Sie haben dies nur von den Steuerbehörden übernommen, die auch die Verrechnung der Honorare gestaffelt haben. Darauf aufbauend legt Robin dann einen detaillierten Investitionsvorschlag für Ihr Depot fest. Nachdem Sie Ihre Investitionsziele, Kenntnisse und finanziellen Verhältnisse mitgeteilt haben, wird Ihnen ein Investitionsvorschlag vorgelegt.

Sowohl Sowhl Robins als auch Scalable Capital haben ihre eigenen Vorstellungen. Betrachtet man beide Parteien näher, wird deutlich: Skalierbar ist mehr. Scalable Capital geht aber noch weiter. The Deutsche Bank's Robins kann sowohl die bestehenden Kunden der Deutsche Bank als auch diejenigen, die Deutsche Bank-Kunden werden wollen, mitnehmen. Die Bank liegt damit im Wettbewerbsvergleich im mittleren Bereich.

Für skalierbares Kapital ist der Mindesteinschuss 10.000 ?. Robin und Scalable Capital haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Für Robin und Scalable Capital gibt es eine Reihe von Vor- und Nachteilen. Insbesondere Robin hat ein hohes Maß an Schutz, was natürlich auch auf die Erfahrungen der Deutsche Bank zurückzuführen ist. Robins Beweis, dass professionelles Portfoliomanagement nicht viel Geld kostet. Im Allgemeinen sind die Preise etwas höher als die des Wettbewerbs.

Skalierbares Kapital zeigt sich in nahezu allen Bereichen vorbildlich. Scalable Capital verfügt als Finanzportfoliomanager nach 32 Kapitalgesellschaftsgesetz über ein hohes Maß an Kapital. Skalierbares Kapital stützt sich auf den Prominentenfaktor von Stefan Mittnik, Prof. für Finanzmarktökonometrie und Leiter des Zentrums für Quantitative Risikoanalyse an der LMU München sowie Fellow am Center for Financial Studies (CFS) in Frankfurt für Marketing (und natürlich auch für Content!!!!!).

Für die Bewerbung (und natürlich auch für den Inhalt!!!!) von "Robin" ist die Deutsche Bank auf den Ruf ihres Chef-Anlagestrategen Dr. Ulrich Stephan angewiesen. Im Digital Asset Management hingegen sind die Anschaffungskosten für die Bank niedrig. Sie erhalten auf dieser Grundlage einen Investitionsvorschlag und können der Bank ein Vermögensverwaltungsmandat erteilt werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum