Dkb Visa Card Prepaid

Die Dkb Visa-Karte Prepaid

Dienstleistungen und Vorteile der DKB Visa Card. Mit der Prepaid-Kreditkarte kann der Karteninhaber nur über Guthaben auf dem Kartenkonto verfügen. Mit der Prepaid-Kreditkarte kann der Karteninhaber nur über Guthaben auf dem Kartenkonto verfügen. Nein. Denn die DKB-VISA-Karte ist keine Prepaid-Kreditkarte, sondern eine Kreditkarte mit einem Link zu einem realen Guthaben, das durch das Guthaben des DKB-Cash-Girokontos abgedeckt ist. Allerdings wird die DKB Visa Card den Betreibern weiterhin alle bis Juni anfallenden Maschinengebühren erstatten und bietet kleine Zusatzleistungen.

Kreditkartentypen Lastschrift, Lastschrift, Prepaid, Prepaid, Kreditvergleiche

Der Begriff "Kreditkarte" beruht auf der originären Funktionsweise der Technologie, die darin bestand, eine Stundung des fälligen Rechnungsbetrages, verbunden mit Habenzinsen, zu erteilen. Was für Karten gibt es in Deutschland? Beim Einsatz von Kredit- und EC-Karten wird zwischen unterschiedlichen Abrechnungsarten unterschieden, was zu unterschiedlichen Kredit- und EC-Karten führt: Prepaid-Karten, Debitkarten, Charge-Karten und richtige Kredit-Karten.

Bei den Kreditkartenunternehmen Visa und MasterCard werden alle Kreditkartenvarianten abgedeckt. Die American Express Karte hingegen ist nur als richtige Karte erhältlich. Prepaid-, Debit-, Lastschrift- und Zahlungskarten sind die wichtigsten Formen von Kreditkart. Das Kreditkartensystem Daily Charging ist eine kombinierte Lösung aus Debit- und Kundenkarte. Heute können unzählige Karten mit einem Layout im Fußballvereinsmarken-Design geordert werden.

Die Unterscheidung von Karten erfolgt nicht nur nach der Form der Tilgungsfunktion, sondern auch nach dem Stand und der Reputation. Es gibt neben den üblichen Karten auch Goldkarten (goldene Kreditkarten), Platinkarten (Platinkreditkarten) und die schwarzen eCard. In der Regel haben Geld-, Silber- und Schwarzkarten umfassende Zusatz- und Deckungsleistungen. Ein goldener Kreditkartenausweis oder eine Platinkarte ist daher nur dann sinnvoll, wenn Sie als Inhaber sehr viel Wert auf Wertschätzung und Reputation legten, nicht aber auf Rentabilität.

Zahlreiche Kredit- und Bankomatkarten werden von Kreditinstituten und Sparbanken als Bonuskreditkarten herausgegeben, die an ein firmeninternes oder -eigenes Bonussystem gekoppelt sind. Oftmals kann eine mögliche jährliche Gebühr für die Karte ganz oder zum Teil über die angesammelten Prämienpunkte oder Bonusmeilen ausgeglichen werden. Beispiele für Karten mit Prämienprogramm sind die Kredikarte Meilen & More (Lufthansa Kundenbindungsprogramm Meilen & Mehr), die Kredikarte Rückzahlung (Rückzahlungsbonusprogramm) oder die Amazon-Kredikarte.

Darüber hinaus gibt es auf dem Handelsmarkt völlig kostenfreie Karten mit einem interessanten Prämienprogramm, wie die kostenfreie DKB VISA Card inklusive kostenlosem DKB Cash Girokonto der Deutsche Kreditinstitut. Die virtuellen Karten, die in der Regel auf Kreditbasis als Prepaid-Karten ausgegeben werden, werden hauptsächlich im Netz eingesetzt. Diese OnlineKreditkarte kann nach dem Wiederaufladen wie eine gewöhnliche Karte zum Einkaufen, Spielen, Reisen oder Hotelbuchen im Netz genutzt werden.

Zwar sind auch namlose Kreditkarten möglich, aber es ist nicht möglich, eine virtuelle Karte in anonymer Form zu verwenden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum