Fidor Bank App

Die Fidor Bank App

-- Im neuen Fidor Smart Banking App können Sie nicht nur Kontobewegungen anzeigen, sondern auch Transaktionen durchführen, Dispo anfordern und vieles mehr. Mit der iPhone-App der Fidor Bank erhalten Sie einen schnellen Überblick über ein- und ausgehende Transaktionen sowie Ihren Kontostand. Diejenigen, die sich für die Fidor Bank entscheiden, tun dies oft nicht nur wegen der guten Konditionen, günstigen Angebote oder der komfortablen Kontoführung. Durch die Fidor Bank App stehen den Kunden zahlreiche weitere Produkte zur Verfügung. Sie können über Kooperationspartner der Bank, logischerweise FinTechs, erworben werden, die die gleiche Philosophie der Fidor Bank verfolgen. Zugriff auf Foren und Communities über die Fidor Bank App

Diejenigen, die sich für die Fidor Bank entscheiden, tun dies oft nicht nur wegen der vorteilhaften Bedingungen, der vorteilhaften Offerten oder der komfortablen Kundenbetreuung. Die Natur einer Bank - ihr Verständnis im Umgangs mit Angebot und Kunde - ist ebenfalls von großer Bedeutung. Mit der Fidor Bank in München und der Fidor Bank Community stützt sich die Fidor Bank auf eine leistungsstarke Community von Investoren und Kundinnen, die über das Fidor Bank Forums auch direkten Draht zueinander knüpfen können.

Durch die Einrichtung eines eigenen Kontos hat ein Neukunde die Chance, Teil der Fidor Bank Community zu werden. Beim Einsatz der Fidor Bank App für den Zahlungsverkehr ist es wichtig, die geringen Transaktionslimite zu beachten. Mit der App können pro Jahr nur bis zu 2500 EUR umgestellt werden.

Die Höchstgrenze beträgt 1000 EUR pro Tag mit einem Transferlimit von 500 EUR pro Vorgang.

Die Fidor Bank lanciert soziale Handelsanwendungen auf dem FidorPay-Konto | Meldung

Der Münchner Fidor Bank AG (http://www.fidor. de) weitet sein FidorPay-Kontoangebot um den Sozialhandel aus und lanciert die erste App-Partnerschaft mit "ayondo". Das ist Sozialhandel? Zudem können unsere Mandanten von den besten Investoren erfahren und unmittelbar von ihren Investitionsentscheidungen mitwirken. Mit dem Sozialhandelsangebot von AYONDA, das jetzt als App über das FidorPay-Konto verfügbar ist, können Benutzer Top-Händlern nachlaufen und bereits ab 100 EUR anlegen.

Dabei sind die Trading-Entscheidungen für den Verbraucher völlig offen und können somit zu jeder Zeit verfolgt und aktiver mitgestaltet werden. Weshalb bieten wir Social Trading an? "â??Viele Menschen messen einem gesicherten Zins auf Zeit einen hohen Stellenwert bei, diese Anwender sind mit einem klassischem Sparbuch mit gutem Zins sicher gut bedientâ??, so Matthias Kröner, Vorstandssprecher der Fidor Bank AG.

"â??FÃ?r Anwender, die eine höhere RentabilitÃ?t suchen und bereit sind, ein gröÃ?eres gewisses Kapital einzugehen, sind die neuen Social-Trading-Angebote eine gute QualitÃ?t zu dem reinen Aktienportfolio, in das die Privatpersonen wenig Zeit investieren. Darüber hinaus kann der Benutzer durch die Anzeige seines ayondo-Kontosaldos und der Erfolgszahlen im finanziellen Status seines Finanzkontos FidorPay immer den Überblick bewahren.

So haben Fidor-Kunden immer den aktuellen Stand ihrer finanziellen Situation im Blick. Neueinsteiger an der Börse können bei der Wertpapierbörse Makler (www.brokertainment.de), der eigenen Börseplattform der Fidor Bank, ein gutes Gefühl für Wertschriften bekommen und sich auf den Fun-Faktor verlassen. So können die User problemlos kleine Beträge ab 1 EUR auf die Preisentwicklung platzieren oder über den sogenannten "StockBattle" miteinander konkurrieren.

Der Fidor Bank-Konzern entwickelt das FidorPay-Konto kontinuierlich zum ersten bedarfsorientierten Finanz-App-Marktplatz in Deutschland und wird weitere App-Partnerschaften im Sozialhandelsbereich einrichten, aber auch Finanzexperten bei der Unterstützung von Finanzexperten, die ihre Dienstleistungen im Zuge von App-Partnerschaften für die Fidor-Community bereitstellen. Informationen zum FidorPay-Konto: FidorPay ist ein Online-Girokonto mit 1,2% Zinsen auf Guthaben und vielen Konto-Applikationen von verschiedenen Finanzexperten.

Die klassischen Bankanwendungen für Spar- oder Kreditangebote zählen ebenso zum Leistungsangebot wie die innovativen Bankanwendungen für Sozialzahlungen, Crowd Investing, Social Funding oder Trading sowie P2P-Darlehen oder Investitionen. Die Fidor Bank AG (http://www.fidor. de) ist eine in Deutschland lizenzierte, internetbasierte Bank. Die Bank spricht mit dem FidorPay-Konto Privat- und Firmenkunden an.

Die erste Bankverbindung, das FidorPay-Konto, verbindet klassische Kontoangebote mit Internet-Zahlungen und innovativen Bankangeboten. Für Firmenkunden beinhaltet das Angebotsspektrum neben ausgewählten Finanzierungsprodukten auch ein eigens für den E-Commerce eingerichtetes FidorPay-Geschäftskonto. Für die Interaktionen und die Verständigung mit den Anwendern setzt die Fidor Bank AG neben der eigenen Community auch alle üblichen sozialen Medienplattformen ein:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum