Fidor Smartcard test

Der Fidor Smartcard Test

Zur Überprüfung in "Der unabhängige Prüfbericht mit Vor- und Nachteilen für das Girokonto der Fidor Bank. Häufig gestellte Fragen & Antworten zum Fidor Smart Girokonto. Dazu gehören die neue Fidor SmartCard und die DKB. Die senswertesten Tweets der Fidor Bank AG (@ficoba). Eine weitere Prüfung / Vorfall von gestern. Mit der Smartcard bietet Fidor ein Produkt namens Kreditkarte an.

Aktuelles | Security | c't

Die Nitrokey Pro ist eine Smartcard für verschiedene Verschlüsselungsaufgaben im handlichen USB-Stick-Format. Der geheime Kryptoschlüssel bleibt immer im Chip der Smartcard im Inneren des Stick, wo er vor Trojanern geschützt sein soll. Die von der Redaktion ausgewählten Referenten analysieren Gefahren und zeigen, was wirklich Schutz bedeutet. Diesmal geht es um Advanced Persistant Threats (APT), Zugriffskontrollen wie Biometrie und Malware auf Smartphones.

Eine kurze Übersicht informiert Sie über rechtliche Entwicklungen wie Safe Harbor und WLAN-Haftung. Das SANS Internet Storm Center berichtet, dass ein angebliches Flash-Update derzeit versucht, Mac-Benutzer dazu zu bringen, Malware erneut zu installieren. Zur Umgehung der in OS X integrierten Gatekeeper-Schutzfunktion beim Öffnen des angeblichen Flash-Installers verwenden die Angreifer ein Entwicklerzertifikat.

Sie werden beim Öffnen der zu öffnenden Dateien gewarnt, dass sie aus dem Internet heruntergeladen wurden, werden aber ausgeführt, wenn der Benutzer auf "Öffnen" drückt. Standardmäßig erlaubt OS X Gatekeeper, Anwendungen auszuführen, die mit Apples Entwicklerzertifikaten und Anwendungen aus dem Apple App Store signiert sind. Das Installationsprogramm installierte eine Scareware, die Sicherheitsprobleme auf dem Computer des Benutzers simulierte, und bot ein kostenpflichtiges Upgrade an, um diese angeblich zu beheben.

Wer für einige Sekunden eine NFC-fähige Kreditkarte in die Finger bekommt, kann mit kostenlosen Anwendungen viel über das Kaufverhalten des Karteninhabers erfahren. Mit einem NFC-fähigen Android-Smartphone und Anwendungen wie dem "NFC Cheque Cartel Reader" können Sie, wie der Blog "Your nested Bubble" berichtet, den Transaktionsverlauf der Kreditkarte einsehen. Hier erfahren Sie, welche Zahlungen mit der Kreditkarte getätigt wurden.

Zusätzlich zum Betrag gibt die Kreditkarte auch die Währung und das Zahlungsdatum an. Dadurch kann der Nutzer Zahlungen von weniger als 25 EUR ohne PIN oder Unterschrift vornehmen. In den Anwendungen werden nicht nur die PayPass-Zahlungen, sondern alle mit der Kreditkarte getätigten Zahlungen angezeigt. Die Anwender haben die Funktion nun auf den Karten Number26 und Fidor SmartCard bewiesen.

Das Firmware-Update schließt eine kritische Schwachstelle in der ASA-Software (Adaptive Security Appliance) von Cisco. Microsoft hat an seinem Februar-Patchday insgesamt dreizehn Sicherheitsupdates veröffentlicht, von denen sechs kritische Lücken schließen. Windows, Internet Explorer, Edge Browser und Office wurden abgedeckt. Mit Flash, Photoshop und Bridge hat Adobe kritische Lücken geschlossen. Die betroffene Software sollte von jedem Anwender sofort auf die neueste Version aktualisiert werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum