Gehaltskonto Vergleich

Salärkontenvergleich

"Sie können direkt zur jeweiligen Bank gehen und das Gehaltskonto eröffnen. Vergleichen Sie Girokonten online, wechseln Sie sofort und sparen Sie Geld! Salärkontenvergleich: Freies Kontokorrent aufgrund von Gehaltseingängen Im Vergleich dazu präsentieren wir freie Gehaltsabrechnungen. Die folgende Übersicht enthält die wesentlichen Bedingungen für jedes laufende Jahr. In der zweiten Kolonne können Sie erkennen, ob ein Gehaltsbeleg auf dem Account erforderlich ist oder ob man dadurch irgendwelche Vorzüge erzielt.

Auch bei vorbehaltlos kostenlosem Girokonto können Sie mindestens eine Premium-Premium mit einem Gehaltsbeleg einlösen. Durch Anklicken des Buttons "zum Anbieter" gelangt man in die jeweilige Hausbank und eröffnet das Gehaltskonto. Finde mit unserer Unterstützung ein gebührenfreies Gehaltskonto und spare monatliche Kontopflegegebühren!

Bei den meisten direkten Banken wird ein kostenfreies Kontokorrent auch ohne feste Geld- oder Gehaltsabrechnung offeriert. Unserer Ansicht nach müssen sich die Kontokorrentkonten der direkten Banken jedoch nicht vor den Lohnkonten der Filialen verbergen.

Lediglich wenige Filialisten bieten eine kostenfreie Karte für Ihr Gehaltskonto an (Santander, Postbank, PSD Nürnberg, Sparda Box München). Wenn Sie jedoch eine Filiale bevorzugen, können Sie ein Gratis-Gehaltskonto über ein festes Einkommen auf Ihrem laufenden Konto einrichten. Bevor Sie jedoch ein Gehaltskonto eröffnen, sollten Sie zunächst prüfen, ob die von Ihnen ausgewählte Hausbank über eine Filiale in der Umgebung verfügt.

Wenn die bevorzugte Hausbank keine Niederlassung in ihrer Naehe hat, sollten Sie die Eroeffnung eines Kontos ueberdenken. Aber gibt es wirklich einen Unterscheid zwischen einem gewöhnlichen Kontokorrent und einem Lohnkonto?

Beim papierlosen Zahlungsvorgang (Banküberweisung, Lastschrift, Dauerauftrag, etc.) handelt es sich um ein Kontokorrent. Es steht den Kreditinstituten freigestellt, ihre eigenen Preise festzulegen, und sie können Gebühren für die Kontoführung erheben. Ebenso berechtigt ist es, auf die Kontoführungsgebühr zu verzichten oder diese zu senken, wenn ein Gehalt auf dem laufenden Guthaben eingegangen ist.

Es ist für Kreditinstitute eher interessant, Kundschaft mit einem fixen Gehalt auf ihrem Kontokorrent anzuziehen. Lohnkonten sind nahezu immer das Stammkonto des Auftraggebers und werden öfter verwendet als laufende Rechnungen ohne Gehalt (oft nur ein zweites Konto).

Darüber hinaus kann die Hausbank bei einem Kontokorrent mit einem Mindestgehalt sicherstellen, dass der Kundin oder dem ihm oder ihm ein Festgehalt zur Verfügung steht. Daher bevorzugen Kreditinstitute bei der Gehaltsabrechnung auf ihrem Kontokorrent die Kundschaft, da sie ihr Konto öfter benutzen und oft andere Bankprodukte anfordern.

Allerdings ist ein Gehaltskonto aus technischer Sicht nicht anders als ein normales Kontokorrent. Deshalb stellen die Kreditinstitute in der Regelfall nicht nur ihre Gehaltsabrechnungen kostenfrei zur Verfügung, sondern gewinnen mit zusätzlichen Startkrediten und Boni auch neue Kundinnen und Servicekunden.

Allerdings bekommen die Kundinnen und kunden diese Gaben nicht nur für die Eröffnung eines Kontos, sondern nur, wenn ein gewisser Betrag an Gehalt auf dem Scheckkonto eingetroffen ist. Mit dem Gehaltskonto der ING DiBa können Sie z.B. 75 als Bonus bekommen, wenn in den ersten vier Lebensmonaten nach der Eröffnung des Kontos in den ersten vier Wochen jeweils 2 Gehaltsbelege von je mind. 1000? auf dem laufenden Konto eingetroffen sind.

Der ING DiBa-Girokonto wird ohne Einschränkung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Nur für den Erhalt der Prämien wird ein Gehaltsabrechnung verlangt. Für das Kontokorrent oder Lohnkonto der 1822direkt sind die Voraussetzungen gleich, aber ein Festgehalt wird für einen Zeitraum von mind. 3 Monaten hintereinander ausgerechnet. Für Menschen unter 27 Jahren wird das für den Bonus erforderliche Entgelt (Gehalt, Entgelt, Pension, Entgelt oder Bafög) bei der Sparkassen-Tochter auf nur 500 Euro gesenkt, was auch viele Schüler und Lehrlinge erreichen können.

Mit dem comdirect Gehaltskonto sind die Voraussetzungen für den Erhalt von Prämien etwas aufwendiger. Für die Direkteinzelbank ist es erforderlich, dass Sie mit einem vorhandenen Gehaltskonto zur comdirect banque wechseln. Daher ist es erforderlich, ein Gehaltskonto zu verschieben. Wenn Sie ein Gehaltskonto bei der Commerzbank oder Postbank wünschen, lesen Sie am besten die Beteiligungsbedingungen in der Hausbank oder auf den Einzelseiten zu jedem Kontokorrent (erreichbar über den Verweis unter dem Firmenlogo der entsprechenden Hausbank).

Manche PSD-Banken, Sparda-Banken und auch Sparbanken werben bei der Eröffnung von Konten auch mit Beiträgen für ihre Lohnkonten. Jeder, der über einen Geld- oder Gehaltsbeleg von mind. 3000 pro Kalendermonat verfügen kann, sollte einen Blick auf das Premium-Girokonto der Postbank werfen.

Neben einer kostenfreien Visa-Kreditkarte bietet das Gehaltskonto der Postbank noch weitere Vorzüge.

Mit den PSD- und Sparda-Banken müssen Sie die Bedingungen der lokalen Institution berücksichtigen. Die Institute sind je ein regionalspezifisch unabhängiges Kreditinstitut, das nicht in Wettbewerb zueinander steht (Regionalprinzip). Wenn man z.B. in München wohnt, muss man ein Gehaltskonto bei der Sparkasse München oder bei der Psd Bank München einrichten.

Wenn Sie jedoch Ihre Banküberweisungen ohnehin im Internet tätigen, können Sie ganz einfach ein Konto bei einer direkten Hausbank einrichten.

Bei einem Gehaltskonto bei ING DiBa, 1822direkt oder comdirect können Sie mindestens einmal einen Prämienbonus oder eine Prämienzahlung auslösen. Allerdings haben die direkten Banken keine weiteren Vorzüge gegenüber gehaltslosen Firmen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum