Online Banking Vergleich 2016

Vergleich Online-Banking 2016

Die Top-Tagesgelder der Wüstenrot Bank können online oder telefonisch verwaltet werden. Grafik 32: Nutzung von Online-Banking (Ländervergleich). Mai 2016. Teodoro D. Cocca. Die Logins in das ELBA-Internet, Raiffeisen-Online Banking, werden täglich erfasst. In August 2016 gab es rund 160 Händler (Stand 08/2016).

Online-Shopping: Vergleich der Zahlungsarten

Online-Shopping ist komfortabel, blitzschnell und extrem praktikabel. Gerade deshalb haben 2016 rund 47 Mio. Menschen in Deutschland online eingekauft. Aber so unkompliziert und locker das Online-Shopping auch sein mag - es gibt manchmal einige Fallen, wenn es um die Bezahlung geht. Deshalb präsentieren wir Ihnen im Netz gesicherte Zahlungsmöglichkeiten und erklären Ihnen, was Sie bei der Schadenregulierung beachten sollten.

Sicherer Online-Shopping - das sind die Anforderungen! Die meisten Konsumenten schrecken davor zurück, ihre Bankverbindung oder Kreditkartennummer bei mehreren Online-Shops zu hinterlegt. Auf diese Weise können Sie selbst feststellen, ob ein Online-Händler es ernst meint oder nicht. Diverse Zertifizierungen wie "Trusted Shops", "EHI Geländewagen Online-Shop", "TÜV Süden S@fer Shopping" oder "Internet Datenschutzstandards" belegen, dass ein bestimmtes Online-Versandhaus die Anforderungen an einen verbraucherfreundlichen und sicheren Online-Shopping erfüllt.

Über das Online-Zahlungsverfahren paysdirekt der Bundesbanken und Raiffeisenbanken können Sie Ihr laufendes Konto ganz unkompliziert "upgraden". Durch eine kostenlose Anmeldung kann der Dienst für schnelle und gesicherte Online-Zahlungen genutzt werden. Achtung: paysdirekt ist kein Fremdanbieter, sondern eine zusätzliche Funktion Ihres Accounts. Nach der Anmeldung können Sie mit Hilfe von paymentdirekt Finanztransaktionen in Online-Shops mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort bequem und zuverlässig quittieren und über Ihr bestehendes Bankkonto bearbeiten.

Die Firma paymentdirekt kooperiert ausschliesslich mit zertifizierten Anbietern, ist SSL-verschlüsselt und verwendet für die Transaktionsabwicklung ausschliesslich deutschsprachige Daten. Damit ist die Zahlungsmethode für die sichere Bezahlung im Netz ein wichtiger Baustein - einschließlich Käufer- und Datenschutz! Giropay hat sich als eine weitere sichere Online-Zahlungsmethode durchgesetzt. Einzige Bedingung ist die Beteiligung an standardisierten Online-Banking-Verfahren mit PIN/TAN-Regelung.

Weil Giropay ausschliesslich in der gesicherten Online-Umgebung Ihrer Hausbank verarbeitet wird, sind Ihre personenbezogenen Angaben mit dieser Übertragungsmethode sehr gut abgesichert. Darüber hinaus ist mit Giropay eine Altersverifikation möglich. Damit stellt er eine sehr nützliche Basis für die sichere Bezahlung im Netz dar. Das Online-Versandhaus hat eine eigene Zahlungsmethode im Programm, die von 33 Mio. Menschen auf der ganzen Welt eingesetzt wird:

Damit können die Verbraucher in den beteiligten Online-Shops ihre Zahlungen bezahlen oder Bargeld erhalten - was z.B. bei der Gutschrift von Rücksendungen sehr sinnvoll ist. Die Bezahlung per Konto ist nach wie vor die gängigste Zahlungsart für den Online-Shopping. Mehr als jede dritte Online-Bestellung in Deutschland wird über diese mobile und gesicherte Lösung abgewickelt.

Inzwischen vertrauen jedoch viele Kaufleute Inkassounternehmen die Rechnungsbearbeitung an - ein weiterer Beweggrund, warum Klarena, Abpay und Co. im heutigen Online-Handel sehr stark vertreten sind und gut damit verdienen. Der Kauf auf Rechnung ist eine sehr gesicherte Zahlungsart im Netz, aber der Trick liegt im Dilemma. Eine gesicherte Bezahlung im Netz ist besonders gut, wenn Ihre vertraulichen Kontoinformationen nicht bei einem externen Anbieter eintreffen.

Daher sind Zahlungsmöglichkeiten wie z. B. per Banküberweisung oder Giropay besonders zu empfehlen. Ein sehr verbreiteter Weg der Vorauszahlung ist z.B. Softort - ein Online-Zahlungsdienst der Softort GmbH. Dies ist ein bayerischer Dienstleistungsunternehmen, das 2014 von der Firma Klarena Ã?bernommen wurde. Mit diesem Service legst du den Zugang zu deinem Account mittels einer PIN fest und bestätigst schließlich den Einkauf mit einer TAN.

Die " Classics " gehören im Hinblick auf das Datenschutzrecht häufiger zu den sichersten Bezahlverfahren im Intranet. Letzteres ist mit relativ hohem Aufwand behaftet, aber Sie haben einen wesentlichen Vorteil: Sie übergeben Ihr Geldbetrag erst bei Erhalt der Waren. Zudem ist die Karte ein populäres und zuverlässiges Bezahlverfahren. Unabhängig davon, welche Online-Zahlungsmethode Sie für Ihren nächstfolgenden Internetkauf wählen - Sie wissen jetzt, wo die Vor- und Nachteile der einzelnen Alternativen stecken und können diejenige wählen, die die höchstmögliche Betriebssicherheit bietet.

Apropos: Mindestens eine gängige Zahlungsmethode - wie z. B. per Banküberweisung oder Rechnungskauf - wird von namhaften Geschäften kostenlos angeboten!

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum