Postbank Kredit Bearbeitungszeit

Kreditbearbeitungszeit der Postbank

Das Postbank Guthaben hat keine feste Bearbeitungszeit. Sobald ein Kreditantrag eingegangen ist, wird er geprüft. Sobald ein Kreditantrag eingegangen ist, wird er geprüft. Der Postbank Privatekredit richtet sich an Kunden, die ihren Kredit online aufnehmen und so günstig wie möglich abwickeln wollen. Mit dem Postbank Privatkredit bietet die Postbank ein marktfähiges Produkt, das absolut wettbewerbsfähig ist.

PostbankBad Erfahrung10

060807 Schlechte Erfahrungen10http://www.dooyoo.de/banken/postbank/Testberichte/#resultViewPostbank: Bitte beachten Sie, dass einige der anonymen Briefe von oder im Namen der PR-Abteilungen der Postbank ausgingen. Anmerkung: Seit Ende 2005 wird versucht, ein Postbank Depot zum dritten Mal zu löschen. Kommentar: Ich hatte bisher eine gute Einschätzung der Postbank und wollte daher ein zweites Depot errichten.

Die Arbeit in einer Niederlassung in Berlin war zwar rasch erledigt, aber mein Verwunderung war groß, als wenig später in den Kontodokumenten ein Nürnberg-Account stand. Deshalb habe ich dieses Benutzerkonto per E-Mail abgelehnt, und eine nette Telefonkonferenz sagte mir, dass ich die Dokumente ganz unkompliziert zerstören und die EC-Karte zurückgeben kann. Dies geschah sofort.

Nach drei Monaten erhielt ich eine Abrechnung über 3 Monaten Kontoverwaltung und seitdem habe ich nur noch Postbank Formblätter mit stereotypischen Rezepturen als Reaktion auf meine verschiedenen Briefe bekommen. Jetzt wird das gesamte Angebot des Black Postbank- Kundendienstes umgesetzt: Inkassostelle, Mahnwesen und Recht. Insgesamt ist die Postbank nicht zu erachten! Rating: Normale Verdiener und Angehörige sind bei der Postbank offenbar nicht gewünscht.

Anmerkung: Manchmal nütze ich die Option, die Rechnung auch mobil per Barhinterlegung bei der Postbank zu bezahlen. Neben dem Ärger, dass Post- und Bankgeschäfte in der Regel nicht separat behandelt werden und Sie endlose Wartezeiten benötigen, gibt es die Gewissheit, dass es manchmal 6-7 Arbeitstage braucht, bis der Kredit dem Adressaten gutgeschrieben wird!

Ich fühle mich ein wenig empörend - wenn man berücksichtigt, dass Honorare von 3,50 EUR (innerhalb der Postbank) und 6 EUR (andere Konten) erhoben werden. Als ich meine Bargeldeinzahlung getätigt habe, wurde ich von einem sogenannten Kundenbetreuer kontaktiert, der mir ein laufendes Bankkonto bei der Postbank erschwinglich machen wollte. Ich werde nach den unzähligen negativen Bewertungen (z.B. hier in diesem Forum) mit ziemlicher Gewissheit kein Spielerkonto bei dieser Hausbank einrichten!

Sachliche Fürsorge, kein Nutzen für langfristige Kundschaft, Familien kein Dankeschön. Seit über 10 Jahren sind wir Kunde der Postbank. Das Lustige daran ist, dass Sie E-Mails aus verschiedenen Ländern und Zentren erhalten. Dann kam die sehr geehrte Postbank bzw. einer seiner Call-Center-Agenten, der dies schlichtweg abgelehnt hat, weil die Disposition für uns verkürzt worden war, man hätte sie bei der Kinderplanung besser berücksichtigen sollen.

Einer ist nicht kreditwürdig, also schließlich Stornierung von Kredit-Karten, Drohung der Lösung von Accounts, wenn nicht bis dahin und dann wäre die Disposition ausbalanciert ("jeder hat 6000? nur herumliegen) usw. Inzwischen haben wir die Banken gewechselt und sind in einem heftigen Konflikt mit der POBA. Du solltest wirklich darüber nachdenken, was ein Gratiskonto für dich ist.

In so vielen unterschiedlichen Orten gibt es so viele unterschiedliche Zentren, zwischen denen man die Besucher hin und her schicken kann, es ist eine echte Schönheit................................................................................................ Kommentar: Im vergangenen Frühling bin ich von der Deutsche Bundesbank zur Postbank übergegangen, weil ich mit meinem Jahresüberschuss von über 3.200 Euro - keine Depotführungsgebühr, kostenlose VISA-Karte, freies Depot - herrlich - das "Giro-Extraplus" nutzen konnte.

Weil ich dagegen ein ziemlicher Verbraucher bin, habe ich im Monat Januar einen Saldo von -125,93 erreicht - meiner Ansicht nach nicht beunruhigend, aber die Postbank, die mir einige Wochen zuvor 2000? Disposition gewährt hatte, hat ihn nun storniert. Aus privater Sicht war dies für mich zwar nicht problematisch, aber äußerst merkwürdig - vor allem, weil die Postbank mir geschrieben hat, dass sie bei ihrer Entscheidungsfindung auf Merkmale zurückgreifen, die sich aus der jahrelangen Erfahrung ergaben, die wir im Allgemeinen im Aktivgeschäft haben.

Die Postbank schützt dieses Vorgehen durch eine schriftliche Mitteilung unter "Bedingungen für die Postbank Kontokorrentkredite": "2. das Darlehensverhältnis kann..... kann von der Postbank im Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedinungen der Postbank durch die Postbank zu jeder Zeit fristlos beendet werden. Ich bin seit einigen Jahren Postbank Kundin und habe neben meinem Konto eine dieser neuen SPARCARD.

Es gab genug Kredit auf meinem Account, den ich nicht mehr bekommen konnte - mein Pass hatte noch meinen bisherigen Vornamen. Ich habe sie mehrfach gebeten, die Verzinsung meiner geplanten Investition noch einmal zu berechnen (weil die Verzinsung unglaublich hoch war) und gefragt, ob es weitere Ausgaben für mich geben würde - vermeintlich nicht.

Ich habe mich im Netz nach dem Gesprächstermin (ich hatte vorzeitig zugestimmt) wieder exakt über die Bedingungen informiert. Bei einem erneuten Anruf bei der Postbank, um mein Leiden zu beschreiben, hat mich aufgelegt. In der Regel stehen Sie in einer großen Warteschlange von Kundinnen und Kundschaft, die Pakete, Marken und Glückwunschkarten dabei haben, um sie freimachen und versenden zu können.

Insgesamt bin ich mit dem Angebot der Postbank sehr unbefriedigt. Es ist schwierig zu ändern und kann nur jedem empfohlen werden, der mit einem Kundenbetreuer sprechen möchte, der sich die Zeit nehmen sollte, nicht zur Postbank zu gehen! Schlussfolgerung: Paketversand bei der Filiale, Banktransaktionen bei einer Filiale!

Kommentar: Ja, es klingt gut, was die Postbank auf ihrer Website versprochen hat. Mit einem Monatseinkommen von mind. 1250 Euro gibt es das Konto "Postbank GIRO plus" ohne Kontoführungsgebühr, Online-Banking, Telefonbanking und ein engmaschiges Niederlassungsnetz mit über 7000 Bankautomaten im ganzen Land. Der Versand der Kontodaten erfolgt einmal im Monat kostenfrei und die VISA-Karte kostet im ersten Jahr keinen Euro.

So wird der Auftrag gefüllt und verschickt und schon wenige Tage später wird das Depot geöffnet. Wenig später kommt ein Schreiben in mein Wohnhaus, in dem steht, dass mein Kreditkartenantrag jetzt überprüft wurde und dass man zu dem Schluss gelangt ist, dass ich keinen erhalten sollte. Aber jetzt habe ich seit Jahren eine Karte bei meiner Bank und es wird mir auch professionell geraten, eine zu haben, weil ich normalerweise viel reise.

Dazu stelle ich auch einen schönen Schreiben an die Postbank aus und füge auch die Lohnzettel meines Arbeitsgebers für die letzten zwei Jahre bei. Sollten sich meine Auftragsdaten jedoch einmal geändert haben, kann ich bei Bedarf noch einmal eine Kreditkarte beantragen. In 6 Wochen könnte ich mich bei Ihnen meldesuchen.

Banktransaktionen sind eine Frage des Vertrauens und offenbar will die Postbank das Bargeld vieler Menschen managen, aber es ist keine gute Idee, wenn Sie eine schlechte Karte auf Ihrem Bankkonto haben wollen, die auch auf der Startseite beworben wird. Möglicherweise haben Sie das nötige Vertrauen und können von allen Versprechen der Postbank in der Werbebranche in Anspruch nehmen.

Kommentar: Meine Erfahrungen bei der Postbank seit der Eröffnung meines Kontos vor elf Jahren waren bisher durchweg intakt. In einer Niederlassung habe ich mein Benutzerkonto geöffnet und innerhalb von 4 Tagen wurde das Benutzerkonto geöffnet und alle Kreditkarten wurden mir zugesandt, die PIN-Nummern folgen in der folgenden Zeit. Die Online-Bank ist sehr zeitnah und auch unkompliziert, so dass ich meist direkt und nicht mehr wie damals mit einer Verspätung von 2-3 Tagen von anderen Kreditinstituten auf mein Bankkonto überwiesen werde.

Mittlerweile sind auch mein Mann und mein Mann aus der Hausbank überlaufen und haben sich für die Postbank begeistern können. Hallo, heute möchte ich über meine bisherigen Aktivitäten bei der Postbank aufzeigen. Weil die Citibank eine reines Retailbank ist und diese Konti nicht bietet, habe ich mich nach einem neuen Account umgesehen.

Da bin ich auf die Postbank gestoßen. Der Werbeauftritt der Postbank mit einem kostenlosen Kontokorrent und einem sehr günstigen Geschäftskonto hat mich veranlasst, dort meine neuen Kunden zu errichten. Gratis Kontowechseldienst, Kredikarte für Geschäfts- und Privalkonto und nach Vorliegen der Lohnabrechnungen auch die Gewährung einer Dispositionskredit (zumindest habe). Eine weitere Beratung zur Bestimmung der Disposition und Aufnahme des Darlehens wurde beschlossen und die Consultants sehen keine Nachteile.

Bei der Citibank sollte mein Account zum 15.09. 2005 aufgelöst werden. Darüber hinaus wurde mir mitgeteilt, dass weder ein Dispositionsguthaben für das Kontokorrent noch ein Kontokorrentguthaben für das Firmenkonto bereitgestellt werden kann. Auch die Karte für das Firmenkonto wurde ohne Rechtfertigung abgewiesen und ich erwarte immer noch eine Rückmeldung über die mitgelieferte Karte für das Firmenkonto, auch nach drei Buchstaben über das Formular im Intranet.

Auch die Darlehensübernahme wurde beschlossen. Immer noch eine Woch ( "kurz vor der Kontoschließung bei der Citibank und dem bevorstehenden Urlaub"): Die Kreditaufnahme wurde bewilligt, nicht aber die Dispo (wieder ohne Grund, in einem maschinellen Schreiben). Nochmals: zurück zur Postbank. Schlussfolgerung: Keine Antwort der Postbank, auch kein Schreiben, Datum: 13.09.2005, Erwerb Citibank-Konto: 15.09.2005!

Also habe ich wieder unzählige E-Mails an die Postbank mit der Aufklärung geschrieben. Ich habe auch die Kreditrückzahlung aufgehoben und die beiden neuen Postkonten gelöscht. Nach diesem Circus kann ich nur vermuten, dass ich meine Hände von der Postbank weglassen werde! 16.09.2005: Die Postbank hat meinen Brief ignoriert, um das Konto bei der Citibank nicht zu schließen und so hatte ich auch einen Tag vor meinem Ferienaufenthalt noch einmal Stress!

Es freut mich, dass die Citibank nun so entgegenkommend ist, um mein Account am Tuesday 20.09. 2005 zu wiederzuaktivieren. Ich habe für die Postbank noch einmal einen bitteren Einschreibebrief mit Empfangsanzeige verfasst, den Sie vermutlich wie gewohnt übersehen werden. So bleibt wohl nur der Weg zum Anwalt und die Postbank hat mich den Ferien und den Anfang meiner neuen Tätigkeit wirklich durchlöchert.

Nochmals vielen Dank für diesen lieben Deutschen. Schlussfolgerung: Nicht zur Postbank gehen! Kommentar: Auch Bankiers hatten das spezielle Glück, ein sechsmonatiges Bankkonto bei dieser Landesbank zu führen, da mein Auftraggeber keine Privatkundenkonten hat. Achtmalige manuelle Ausführung von Zahlungsvorgängen, Reklamationsschreiben an die Postbank schriftlich. Die staatliche Bank entkam einem respektablen Einlagenvolumen.

Kommentar: Ich habe seit knapp 2 Jahren ein Bankkonto bei der Postbank und bin insgesamt recht befriedigt, auch wenn die Dienstleistungen immer knapper werden (aber welche nicht). Aus 2 GrÃ?nden wechselte ich von der Hypo Vereinsbank zur Postbank. Einerseits hat die Postbank ein kostenfreies Scheckkonto aus einem Monatseingang von 1.000,00 EUR (heute sind es bereits 1.250,00 EUR) angeboten, andererseits bietet die Postbank weiterhin kostenlose Papierüberweisungen (d.h. Überweisungsbelege) an.

Zurueck zur Postbank: Die Ueberweisungen bei der Postbank koennen mit einem frankierten Kuvert an die Poststelle geschickt werden. Daher sollten Sie immer mehrere Transfers in einem Kuvert verpacken. Selbstverständlich ist es auch möglich, Transfers in den Niederlassungen durchzuführen, aber nicht jede Niederlassung hat eine Kiste oder eine Kiste, in der Sie sie ablegen können.

Im Grunde genommen habe ich aber das Bedürfnis, dass sich die Postbank auch zunehmend auf das Online-Banking konzentriert. Möchten Sie dort ein laufendes Konto einrichten, müssen Sie eine Scheckkarte mit allen EC-Funktionen anfordern. Die Postbank hatte mir nur eine Scheckkarte mit EC-Zahlungsfunktion per Signatur geschickt, was ich nicht wusste. Aber weil es anders ging, glaubte ich, dass die Visitenkarte fehlerhaft war, ging zur Polizei und meine Visitenkarte wurde einsenden.

Ich ging also zurück zur Hauptpost. Das Kontokorrent ist, wie bereits erwähnt, ab einem Geldeingang von monatlich EUR 2.250,- kostenfrei. Alle eingehenden Zahlungen werden am Ende des Monats hinzugefügt und müssen mind. EUR 2.250,- betragen, damit das Guthaben ausreicht. Die Accountverwaltung ist für Kinder und Jugendliche in der Regel kostenfrei, jedoch nur bis zum Alter von 25 Jahren.

Sie können sich diese auch einmal im Monat kostenfrei per Mail zusenden werden. In jeder Poststelle gibt es Bankautomaten, an denen Sie gratis Bargeld beziehen können. Wenn sich kein Postbank-Automat in der Umgebung befindet, können Sie auch an den Bankautomaten der Deutsche Bundesbank, Deutsche Bundesbank, Deutsche Bundesbank, Commerzbank und Hypo Vereinsbank kostenfrei einlösen.

Aus diesen 5 Instituten entsteht die so genannter Cash Group, deren Kunde die Geldautomaten aller Institute unentgeltlich benutzen kann. Besonders gut finde ich das Online-Banking bei der Postbank! Sie können die Kontenbewegungen der vergangenen 120 Tage einsehen, Transfers (auch zu einem Stichtag ) vornehmen sowie Daueraufträge erstellen und bearbeiten.

Auch die Postbank stellt sich nun auf die Frage der Sicherheiten ein. Darüber hinaus erhält ein Teil der Postbank Kundschaft immer wieder E-Mails, die wie von der Postbank zu erscheinen scheinen und den Verbraucher bitten, einen konkreten Verweis abzurufen. Sie ähnelt dann sehr stark der Postbank-Seite, ist aber nicht diejenige. Lösche solche E-Mails umgehend, da sie von Scammern stammen!

Obwohl im Fernseher und auch auf der Postbank-Website immer wieder darauf aufmerksam gemacht wird, dass die Postbank keine E-Mails versendet, gibt es natürlich nichts, was man gegen den Versandt solcher E-Mails tun kann. Zur Erhöhung der Kundensicherheit kann die Postbank nun ein individuelles Überweisungslimit festlegen.

Wie Sie sehen können, ist die Postbank dabei, die Sicherheiten im Online-Banking zu verbessern. Nachfolgend ein kleiner Mangel auf der Postbank Website. Die Postbank sollte hieran noch weiter mitarbeiten. Insgesamt bin ich mit meinem Kontokorrent bei der Postbank sehr aufrichtig. Meiner Meinung nach ist das Postbank-Konto gut für jeden, der keine Ratschläge oder Hilfe braucht.

Wer den unmittelbaren Ansprechpartner des Beraters benötigt, sollte lieber ein Depot bei Regionalbanken oder Sparbanken mit einer höheren Niederlassungsdichte errichten. Schlussfolgerung: Gutes und kostengünstiges Kontokorrent, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen (monatlicher Geldeingang). Langsame Bearbeitung - keine Rückmeldung auf Bestellungen - nur schlecht! Hallo, meine Erfahrung mit dem Postbank Direct Account so nah wie möglich: -EC card comee--> nicht für Kartenzahlungen ohne Nadel zugelassen!

Tatsache ist: - Die Bearbeitungszeit ist lang und man ist im Unklaren, da es keine Möglichkeiten gibt, den Bearbeitungsstatus abzufragen. Kommentar: Ich bin seit über einem Jahr bei der Postbank und habe mich mehrmals darüber verärgert, aber auch gute Erlebnisse. Die Girokonten sind ab einem Betrag von 250 EUR gratis, was nichts Spezielles mehr ist - es gäbe es nicht das Füllnetz der Schweizerischen Bundespost.

Vielleicht hat der eine oder andere Reader bereits Erfahrung damit, aber die Filiale schliesst immer mehr Filialen. Eine weitere Möglichkeit, zur Filiale zu gelangen, ist über die Filiale selbst. Bei uns erhalten Sie Umschläge, mit denen Sie Geld überweisen können. Ich wäre hier zu einer meiner unangenehmen Erlebnisse. Du kannst keine Banküberweisung mehr nacheinander vornehmen.

Hört sich seltsam an, aber als ich das letzte Mal zwei Transfers hatte, sagte die Angestellte, sie müsse mich zurück zum Telefon-Computer bringen, wo ich dann wieder mit jemand anderem in Verbindung gebracht wurde. Die Postbank hat wie viele andere Kreditinstitute ein kostenloses Konto ab einem bestimmten Ertrag und ein kostenloses Konto für Schulkinder, Studierende etc.

Kontenauszüge, die sonst im Monat erstellt wurden, werden nur quartalsweise kostenfrei erstellt. Nach dieser Änderung werden Überweisungsformulare und Umschläge auch für das Jugendkonto Geld der Postbank einbringen. Von der im Prämiengirokonto enthaltenen Karte (ab 3000 Euro Kassenbon auf dem Riesengirokonto kostenfrei, sonst 9,90 Euro) oder die für 20 Euro pro Jahr verwendet werden kann, werden bei Verwendung außerhalb der Eurozone 1,65 Prozent belastet.

Die übrigen Kreditinstitute haben bereits 1% im Angebot, was die Postbank in dieser Hinsicht nicht gerade preiswert macht, zumal man auch an anderer Stelle eine herkömmliche Visa-Karte für 20 EUR pro Jahr haben kann. Die Postbank habe ich ein mittleres Rating gegeben. Rating: Hallo! Seit Ende 2004 bin ich eine Nachbankkunde. Sie haben ein Giroplus-Konto, das Ihnen gratis zur Verfügung steht.

Bei der ersten Einzahlung von 75 auf mein neu eingerichtetes Bankkonto sagte der Mann am Schalter: "Was, willst du nur 75 einzahlen", dann antwortete ich: "Du kannst gern etwas hinzufügen" und er sah mich verärgert an. Das Highlight war, als ich auf meinem Account erfahren habe, dass die Postbank mein Giroplus-Konto auf das neue Girokonto-Modell "Start direkt" umgestellt hat, ohne mich zuvor zu befragen.

Ich werde in den kommenden Wochen mein Bankkonto bei der Postbank schließen und auf die Commerzbank umsteigen. Benutzen Sie eine lokale Bank oder Sparkasse mit vielen Bankautomaten und Personalberatern, also keineswegs die Postbank! Kommentar: Sehr geehrte Dooyoo-Community, ich möchte Ihnen heute von meinen bisherigen Kontakten mit der Postbank erzählen, die wir natürlich alle wissen.

Viele Verkaufsautomaten und Niederlassungen, in denen die Postbank ist. "Mit 14,4 Mio. aktiver Kundschaft, rund 220.000 Mitarbeitern und einer Konzernbilanzsumme von 222 Mrd. EUR ist der Postbank Konzern einer der größten deutschen Finanzdienstleister. Der Börsengang der Deutschen Postbank AG erfolgte im Juli 2004...." Seit etwa 2,5 Jahren bin ich Kunde der Postbank und werde allmählich nur noch wütend auf diese Hausbank.

Ständig habe ich Schwierigkeiten mit den Kontoführungsentgelten, obwohl ich studiere und mein Konto - laut Postbank-Anzeigen - unentgeltlich gemanagt wird. Früher galt in den AGB's, dass jeder Studierende sein Studiensemesterticket einmal pro Halbjahr kopiert und an die Postbank sendet. Zu Beginn, als ich die abgezogenen Honorare erhalten habe, habe ich einen Schreiben an die Postbank geschrieben und um eine Rückerstattung gebeten.

Und dann schrieb ich einen weiteren Buchstaben, etwas "bösartiges" - keine Gegenwehr. Nach 2 Monate wurde mir der Wert wieder gutschrieben. Insbesondere steht mir das von mir abgezogene Kapital für eine bestimmte Zeit nicht zur Verfuegung, sondern der Postbank.

Bedeutet das nicht, dass sie ein zinsloses Darlehen von mir annehmen und es monatelang nutzen? Nachdem mein Mann kürzlich gegen eine Portogebühr von 55 Cents Widerspruch einlegen wollte, versuchte der Postbank-Mitarbeiter, sie mit den Worten zu kündigen: "Was ist mit 55 Cents, wenn Sie Widerspruch einlegen - letzte Nacht gab ich 2 EUR Tipp".

An der Postbank mag ich auch das E-Banking. Ob ich die Postbank verlasse oder nicht, ist mir noch nicht bekannt. Der Filialbestand und das Online-Banking spricht eindeutig für die Unfreundlichkeit der Kunden - gegen den Verbleib bei der Postbank. Deshalb beurteile ich den Kundenservice der Postbank als BAD, da er unabhängig von der Größe des Filialnetzes "kundenfreundliche" Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht durchsetzen kann.

Nicht immer ist es billig, wenn man dann seinem Gehalt hinterherlaufen muss - auch wenn es auf diese Weise/Preise nur 55 Cents kostet. Abschließend: Der Kundendienst der Postbank ist deutlich zurückgegangen. Mit der Postbank - der vermeintlich besten deutschen Hausbank (laut Fernsehwerbung) - ist es in Wahrheit die schlimmste sein!

Prinzipiell ist in allen Postfilialen der Postbank folgendes zutreffend (7 unterschiedlich besuchte Filialen): Die Mitarbeitenden haben keine Vorstellung davon, welche Produkte sie offerieren. Es genügt ein Call bei anderen Kreditinstituten, der Geldbetrag ist gleich wieder auf dem Konton! Im Telefonbanking der Postbank wurde sogar ein schriftlich Einwand vom Arbeitnehmer eingelegt (Stornierung einer Belastungsanzeige Nr. 2), aber im Internet funktionierte es, aber mit der E-Mail-Antwort, dass Sie in absehbarer Zeit Telefonbanking betreiben sollten, wäre das leichter und kürzer!

Außerdem spielt sich die Postbank schlicht weg nicht mehr im laendlichen Raum ab: Es gibt keine Postfilialen mehr oder keine Postfilialen bei Banken. Jetzt der Hammer: Am Geldautomat der Filiale in NAGOLD erhält man nur das in fünfzig Euro-Schritten ausgezahlte Bargeld, also 50, 100, 150, 200, etc..... Nur für Menschen mit einem etwas höherem Gehalt ist das Spielerkonto ebenfalls kostenlos: mind. 250,00 EUR müssen jeden Monat bezahlt werden, sonst sind die Kosten recht hoch!

Jeder, der sich bei der Postbank engagiert, sollte wissen, was er tut! Schlussfolgerung: Nie wieder Postbank!

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum