Zinsen Türkische Banken

Interesse türkische Banken

Wie können Sie für die Sicherung Ihrer Einsparungen sorgen? Mit dem Verfall der tuerkischen Waehrung Lire steigt die Nervositaet der Anlegerschaft. Und das aus guten Gründen. Mit dem Zusammenbruch der tuerkischen Waehrung Lire wird ein klares Alarmsignal fuer alle Investoren gesetzt: Der Handels-Krieg zwischen den USA und China, der noch nicht geloeste Handels-Konflikt zwischen den USA und Kanada und Europa, der wieder entflammte Ueberfall zwischen den USA und dem Iran, der Unruheherd Syrien und nun der Streit zwischen dem tuerkischen Praesidenten Recep Tayyip Erdo?an und US-Praesident Donald Truemp stellen sicher, dass das weltpolitische Szenario fuehrend ist und die immer noch gute Wirtschaftsentwicklung gefaehrden kann.

Es ist kein Zufall, dass sich die Anleger wegen der Geschehnisse in der Türkei über die Sicherung ihrer Investitionen Gedanken machen. Gute Nachricht: In der EU sind Einsparungen von bis zu 100.000 EUR pro Haus und pro Kopf durch die Sparversicherung des entsprechenden EU-Mitgliedstaates abgesichert. Wenn Sie aus irgendeinem Grunde mehr als 100.000 EUR auf einem Sparbuch investiert haben, dann können Sie diesen Betrag auf mehrere Banken aufteilen, so dass Sie in jedem Falle durch die Einzahlungsversicherung in der EU abgesichert sind.

Natürlich ist es für Sparende, die ihr Kapital einer Hausbank mit einer österreichischen Bankenlizenz anvertrauen, besonders leicht. Der Grund dafür ist, dass diese Banken diejenigen sind, die in Österreich von der Sparversicherung profitieren. Im Problemfall ist die geografische Nachbarschaft der Einlagesysteme natürlich ein entscheidendes Plus für die Einleger. Beide werden vor allem von älteren Sparern sehr geschätzt.

Pressespiegel

Auf acht bundesdeutschen Flughaefen wird es am naechsten Donnerstag zu einem Warnstreik kommen. Auch die beiden großen deutschsprachigen Verkehrsflughäfen Frankfurt und München sind davon ebenfalls stark mitgenommen. Der Luftverkehr dürfte erhebliche Einflüsse haben. Vielmehr ist eine stärkere Kooperation zwischen den Mitgliedsstaaten gefragt. Die neue Gefahr von Strafen gegen Unternehmen, die an der Ostseepipeline Nord Stream 2 durch den US-Botschafter Grenell beteiligt sind, wird eingehend erörtert.

Während der Überfälle im Revier wurden Shisha-Bars, Wettannahmestellen und Vergnügungsparks abgesucht. Bei den Abstimmungen über die Plenarsitzung, über die zweite Wahlperiode des venezolanischen Staatspräsidenten Maduro und über den völligen Erlöschen der staatlichen Geschäfte, die so genannte Schließung, in den USA.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum